Willkommen auf den Seiten der Pfarreiengemeinschaft Bernkastel-Kues

Liebe Leserinnen und Leser unserer Homepage!

Wir nähern uns der großen, heiligen Woche, auch „Karwoche“ genannt,
in der wir Christen das Gedächtnis des Einzugs Jesu in Jerusalem, sein
Leiden und Sterben begehen und in der Feier der Osternacht seine
Auferstehung feiern.
In Jerusalem haben seit der Zeit von Kaiserin Helena Ströme von
Pilgern die Heilige Woche mitgefeiert. Daraus ist im 4./5. Jahrhundert
unsere Kar- und Osterliturgie entstanden: Sie ist geprägt von
Prozessionen und dem Anliegen, die Festinhalte zur rechten Zeit am
rechten Ort zu begehen.
Wie es damals war, so stellen wir es heute dar. Bis heute ist nichts
vergessen von dem, wer Jesus Christus war und was er getan, für uns
getan hat. Nichts ist einfach vorbei, alles ist gegenwärtig und taufrisch.
Alles ist eingegraben ins Langzeitgedächtnis der Kirche, eingegraben in
die Herzen der Christen.
Jesu Leben, sein Sterben und Auferstehen sind lebendig.
Lassen wir uns von IHM selbst einladen, den Weg seiner Hingabe und
Liebe mitzugehen durch die Mitfeier der großen Gottesdienste – in
diesem Jahr in Kues und in Zeltingen.
Freuen wir uns auch mit unseren Kommunionkindern und ihren Familien
über die Feier der Erstkommunion am Gründonnerstag-Abend, an dem
auch die Apostel beim „Letzten Abendmahl“ zum ersten Mal die heilige
Kommunion empfangen haben.
Unser Seelsorgeteam wünscht Ihnen allen ein frohes und beherztes
Zugehen auf die Karwoche und auf die mit der Osternacht beginnenden
österlichen Festzeit.
Unser Herr Jesus Christus ist nicht im Tod geblieben. Er hat ihn
durchlitten und überwunden. Er ist der Garant für den Sieg des Lichtes
über alle Dunkelheiten, die uns lähmen und ängstigen. Er lebt. – Und
auch ich darf leben – für immer – in seiner beglückenden Nähe.
Das zu glauben und aus diesem Glauben heraus sein Leben zu
gestalten, genügt. Den Rest macht ER.
Gesegnete Tage und Wochen der Vorbereitung auf Ostern!

Im Namen unseres Seelsorgeteams,

Ihr Dechant Georg Moritz

Weinbergswanderung Erden 2017

Am Sonntag, 21.05.2017, gestaltete der PGR Erden eine "Weinbergsandacht".

Der Weg führte von der Pfarrkirche St. Anna in der Ortsmitte zur St. Anna-Kapelle, die oberhalb der Weinberge liegt.

An vier Stationen hörten die Teilnehmer/innen Textabschnitte aus dem Johannesevangelium (Joh 15,1 ff). Die Aussage Jesu: "Ich bin der wahre Weinstock, mein Vater ist der Winzer" (Joh 15,1 ff), weitere Texte, Lieder und Gebete luden dazu sein, über das eigene Leben nachzudenken und der persönlichen Verbundenheit mit Jesus Christus und untereinander nachzuspüren.

Bei einem Glas Wein fand die Weinbergsandacht einen stimmigen Abschluss.

Weiterlesen...

Lokale Kirchenentwicklung

Am 20.05.2017 trafen sich Vertreter des Bistumsprojektes "Lokale Kirchenentwicklung mit weltkirchlichen Impulsen" zu einem Studientag in Neunkirchen.

Auf einem kleinen Rundgang gab es Einblicke in die Stadtgeschichte und die aktuelle Situation der Stadt Neunkirchen. Ein Höhepunkt des Tages war der Besuch im "momentum - Kirche am Center".

Weiterlesen...

Weltgebetstag 2017

Den diesjährigen Gottesdienst zum Weltgebetstag haben Frauen von den Philippinen vorbereitet. Frauen aus unserer Pfarreiengemeinschaft und der Evangelischen Gemeinde feierten am 03.03.2017 den Weltgebetstaggottesdienst in St. Michael. Als Gäste nahm eine Gruppe von Hungertuch-Pilgerinnen und Pilgern teil.

Weiterlesen...

Virtueller Adventskalender

Die Geschäftigkeit unserer Zeit macht es manchmal schwer, den Advent als Zeit der Vorfreude und Erwartung zu erleben. Der virtuelle Adventskalender unserer Pfarreiengemeinschaft lädt zur persönlichen Vorbereitung auf Weihnachten ein. Jeden Tag erscheint ein neues Bild mit einem Text und einer kleinen Anregung für den Tag. Lassen Sie sich inspirieren.

Einen gesegneten Advent.

Lesung im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz in der KöB St. Agatha Wehlen

Im Rahmen der Aktion „Bibliothekstage Rheinland-Pfalz 2016“ die vom 24.10. bis 6.11.2016 landesweit stattfand, hatte auch die Katholische öffentliche Bücherei St. Agatha in Wehlen am 30.10.2016 wie jedes Jahr im Herbst zu einer Autorenlesung in den Pfarrsaal nach Wehlen eingeladen.

Diesmal ging es wieder einmal „kriminell“ zu, Hannah O’Brien las für Freunde der spannenden Literatur und für Irlandfans aus ihren Kriminalromanen „Irisches Verhängnis“ und dem zweiten Band der Reihe um die ehrgeizige junge Ermittlerin Grace O’Malley „Irisches Roulette“ und erzählte darüber, wie ein Krimi entsteht. Zahlreiche Bücherfreunde waren, wie in den vergangenen Jahren, der Einladung gefolgt, so daß die Autorin und die Gastgeber sich über viele Besucher freuen konnten. Spannend und unterhaltsam, angereichert mit viel irischem Lokalkolorit, waren dann die Passagen, die Hannah O’Brien vortrug, man spürte an diesem Oktoberabend an der Mosel förmlich die Nebel auf der „Grünen Insel“ wallen. Erfahrungen, warum man einen Krimi schreibt, wie man dabei vorgeht und daß der Autor nicht alles selbst in der Hand hat, sondern sich die Personen im Buch auch hin und wieder verselbständigen und ihr eigenes Leben führen, rundeten die Lesung mit Hannah O’Brien ab.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Ernesto Philipps, der zur Begleitung eine Reihe irischer Volksweisen ausgesucht hatte, die er auf seinem Saxophon gekonnt und stimmungsvoll vortrug.

Die Katholische öffentliche Bücherei St. Agatha Wehlen bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für die gelungene Veranstaltung und bei allen Besuchern für die großzügigen Spenden.

Unterkategorien

Additional information