Internetkirche in Zeiten von Covid-19

Um unseren Website-Besu­chern auch weiter­hin Gottes­diens­te, Im­pulse etc. bieten können, haben wir die "Inter­net­kirche" ins Leben geru­fen. Bleiben Sie alle gesund!

Internetkirche Internetkirche für Kinder Internetkirche für Jugendliche Gebet Corona Pandemie  Videos direkt von uns...

Auf dieser Seite finden Sie die unter­schied­lichsten Texte. Geschichten, Gedichte, Medita­tionen, geistliche Gedanken, Bibel­texte und Bibel­auslegungen, Nach­denk­liches, Kritisches…

Viele Inspira­tionen beim Stöbern!

Der bettelnde König

Veröffentlicht: 19.11.2020
Von einem Bettler wird erzählt, er ging in einem Dorf sammelnd von einer Tür zur anderen, als auf einmal etwas Besonderes geschah: Die goldene Kutsche des Königssohnes fuhr vor. Die Gelegenheit seines Lebens, dachte der Bettler und eilte zur Kutsche, um etwas Wertvolles zu erhalten. Erstaunlicherweise verließ der Königssohn die Kutsche und wendete...

Geschichten vom heiligen Sankt Martin

Veröffentlicht: 13.11.2020
Hier möchten euch zwei schöne Geschichten vom heiligen Sankt Martin vorstellen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! Copyright: Geschichte "Martin teilt seinen Mantel (Kurzgeschichte) Martin von Tours [zur Website]    Geschichten als PDF öffnen

Der „reiche“ Dumas

Veröffentlicht: 04.09.2020
„Der Graf von Monte Christo“ und „Die Drei Musketiere“ sind die bekanntesten Werke von Alexandre Dumas d.Ä., einem der erfolgreichsten Autoren des 19. Jahrhunderts. Seine Werke ließen sich sehr gut verkaufen und machten ihn zu einem Mann, der über sehr viel Geld verfügte. Er baute sich davon ein Schloss mit dem schönen Namen „Monte Christo“, fast...

Eintätowiert bei Gott *

Veröffentlicht: 13.08.2020
In den letzten Jahren ist das sich Tätowierenlassen zur Mode geworden. Es boomt geradezu. Immer mehr Menschen lassen sich für sie Wichtiges, Bedeutungsvolles oder Schönes eintätowieren, in die Haut einritzen. An Armen, Beinen, Hand, Fuß, Hals, Nacken - an allen nur möglichen Körperstellen tragen und zeigen sie Tattoos. Ob man das persönlich...

Brot werden

Veröffentlicht: 05.08.2020
Körnerschwerstehen die Ährenauf schwankendem Halm,vom Sommer verwöhnt,die Wärme gespeichert. Bald werdendie Ähren geschnitten,die Körner gemahlen,aus Körnern wird Brot. Auch wenndie Sonne versinkt,es bleibenSommer und Wärmeim täglichen Brot. Für wen bist du Brot? Gerhard Eberts Wer derzeit zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto übers Land...

Beiträge in unserem Archiv

Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an die Kolosser

Veröffentlicht: 22.07.2020
Schwestern und Brüder,Ihr seid von Gott auserwählt, seid seine geliebten Kinder, die zu ihm gehören.Darum soll jetzt herzliches Mitgefühl euer Leben bestimmen, ebenso wie Güte, Bescheidenheit, Nachsicht und Geduld.Ertragt einander und vergebt euch gegenseitig, wenn jemand euch Unrecht getan hat, denn auch Christus hat euch vergeben.Wichtiger als...

Lass mich endlich in Ruhe!

Veröffentlicht: 10.07.2020
Bild: Martina Neugebauer-Renner @ Pfarrbriefservice.de "Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir, denn ich bin gütig und von Herzen demütig,und ihr werdet Ruhe finden für eure Seele." Matthäus-Evangelium 11,29 Wieder einmal ein hektischer Tag. Alles ist dringend, alles muss sofort erledigt werden. Termine, Telefonate, Besorgungen. Je mehr ich...

Sommergedanken

Veröffentlicht: 07.07.2020
Mit der extra klein gedruckten Überschrift möchte ich Bezug nehmen auf das Bildmotiv, das mich dieser Tage sehr angesprochen hat: Eine Blüte, einfach nur wunderschön! Für mich lässt dieses Bild einige Gedanken aufkommen. Ich denke an Begriffe wie: Wunderbar! Würde der Schöpfung und des Schöpfers Innehalten und Ruhig werden Staunen Und...

Das heilige Feuer wird gerettet

Veröffentlicht: 03.07.2020
Während der Verschleppung (Exil) des Volkes Israel gelingt es, einen Teil des Heiligen Feuers aus dem Tempel zu retten und mitzunehmen (2 Makk 1,19). Das Feuer brannte im Tempel und verwies auf die Gegenwart Gottes im Volk Israel. Das Feuer wurde an einer Stelle versteckt, die geheim blieb und von der es keine Aufzeichnungen gab. Zwei...

Wer liebt dich?

Veröffentlicht: 03.07.2020
Gott spricht: Lieblingsmensch, Ich kenne dich durch und durch. Ich weiß, wann du dich hinsetzt und wann du aufstehst. Dein ganzes Leben ist mir vertraut. Ich habe dich als mein Ebenbild ganz wunderbar geschaffen. Ich meine es gut mit dir und gebe dir Hoffnung und Zukunft. Wenn ich an dich denke, dann juble ich. Ich werde nie aufhören, dir Gutes zu...

Fülle in der verordneten Leere

Veröffentlicht: 30.06.2020
Der folgende Text stammt von zehn Ordensfrauen der Gruppe „Ordensfrauen für Menschenwürde“, die sich im Herbst 2018 in München gebildet hat. Er reflektiert, wie die Herausforderungen der Corona-Pandemie von den Ordensfrauen kreativ aufgegriffen und bewältigt wurden. Die Erfahrungen betreffen besonders die Themenkreise Sakramentenverständnis,...

Über die Verhüllte Wirklichkeit

Veröffentlicht: 30.06.2020
Fürchtet euch nicht vor den Menschen! Denn nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verloren, was nicht bekannt wird." Matthäus-Evangelium 10,26 Cristo der bekannte Aktionskünstler ist mit 84 Jahren verstorben. Mit seiner Kunst hat er die Menschen ein neues Sehen gelehrt, indem Orte, Gegenstände Gebäude, Landschaften...

Inkonsequent

Veröffentlicht: 26.06.2020
Frag hundert Katholiken, was das Wichtigste ist in der Kirche. Sie werden antworten: Die Messe. Frag hundert Katholiken, was das Wichtigste ist in der Messe. Sie werden antworten: Die Wandlung. Sag hundert Katholiken, dass das Wichtigste in der Kirche die Wandlung ist. Sie werden empört sein: „Nein, alles soll bleiben, wie es ist!" Lothar...

Kommt alle zu mir

Veröffentlicht: 19.06.2020
Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus.   25 In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde,weil du das vor den Weisen und Klugen verborgen und es den Unmündigen offenbart hast. 26 Ja, Vater, so hat es dir gefallen. 27 Alles ist mir von meinem Vater übergeben worden; niemand kennt den...

Steine auf dem Weg

Veröffentlicht: 19.06.2020
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. Johann Wolfgang von Goethe

Heilige Orte

Veröffentlicht: 16.06.2020
Beim Bibelteilen machen wir uns bewusst, dass der Ort an dem wir uns treffen, durch die Gemeinschaft untereinander und die Gegenwart Gottes in seinem Wort, zu einem heiligen Ort wird. Jede und jeder von uns hat in seinem Leben aber auch ganz persönliche heilige Orte, die ihr oder ihm sehr wichtig geworden sind. Durch Begegnungen, Erfahrungen,...

Heraus gerufen

Veröffentlicht: 15.06.2020
„Suchet zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit“ (Mt 6,33). Diese Einladung steht am Anfang des Abschlussdokumentes der Trierer Bistumssynode. Eine Einladung die sich aus der Gewissheit speist, dass das Reich Gottes in Jesus Christus angebrochen und damit auch heute in unserer Welt anfanghaft da ist. Gott will das Heil der Menschen. Er...

Der Hörende

Veröffentlicht: 15.06.2020
Wenn du dein Ohr lange genug an Gottes Wort hältst, kannst du seinen Herzschlag hören. Kyrilla SpieckerBild: Ernst Berlach: Der Hörende

Brot, das die Hoffnung nährt

Veröffentlicht: 15.06.2020
Hey, Ali – hast du das auch gesehen? Was denn – Alma? Ich hab‘ heut‘ morgen im Café auf dem Marktplatz gesessen, da hab‘ ich zu dem großen Gebäude geschaut, das die Christen hier im Land „Kirche“ nennen; und da sind auf einmal mit Gesang viele Leute herausgekommen; es hat eine Blaskapelle gespielt; verschleierte Frauen kamen heraus und sangen....

Heiliger Geist

Veröffentlicht: 15.06.2020
Wenn Gott ein Mann ist, dann ist er auch eine Frau. Wenn wir von Gott wie von einem Menschen reden, dann muss auch beides vorkommen, was uns Menschen ausmacht, weibliches und männliches. Dass unsere Vorfahren das auch so sahen, das entdeckte ich auf einer Urlaubsreise in einer kleinen Kirche am Chiemsee. 800 Jahre alt ist die St. Jakobskirche in...

Zufriedenheit und Dankbarkeit

Veröffentlicht: 15.06.2020
Regelmäßig besuchte ein Arzt seine Patienten im Altersheim. Dabei fällt ihm ein 96 jähriger Mann besonders auf, der stets zufrieden und freundlich ist. Eines Tages spricht ihn der Arzt darauf an und fragt nach dem Geheimnis seiner Freude. Lachend antwortet der Mann: “Herr Doktor, ich nehme jeden Tag zwei Pillen ein, die helfen mir!” Verwundert...

Dreifaltigkeitssonntag

Veröffentlicht: 08.06.2020
Gott ist der EINE, der in der Schöpfung, Menschwerdung und Geistsendung uns seine unermessliche Liebe schenkt. Das Fest der Dreifaltigkeit gilt als ein Hochfest - ein Gottesfest - wir feiern Gott. Mit dem Kreuzzeichen bekennen wir einen Gott in drei Personen: Gott Vater – Gott Sohn – Gott Heiliger Geist. Gedanken aus der Ansprache des Limburger...

Gott ist nicht leicht

Veröffentlicht: 03.06.2020
Gott ist nicht leichtGott ist nicht schwer Gott ist … kompliziert ist hochdifferenziert Aber nicht schwer Gott ist das Lachen nicht das Gelächter Gott ist die Freude nicht die Schadenfreude Das Vertrauen nicht das Misstrauen … Er schickt seit Jahrtausenden Den Heiligen Geist in die Welt Dass wir zuversichtlich sind Dass wir uns freuen Dass wir...

Pfingsten

Veröffentlicht: 02.06.2020
Durch Corona sind derzeit Reisen sehr eingeschränkt. Die Grenzen zu vielen Ländern sind immer noch dicht und werden nun so nach und nach wieder abgebaut. Viele erleben die geschlossenen Grenzen als sehr bedrückend und einengend. Eine Welt ohne Grenzen. Eine Welt, in der alle einander verstehen, über alle sprachlichen Grenzen hinweg. Das ist ein...

Passionsblume

Veröffentlicht: 29.05.2020
Heute Morgen habe ich die erste Blüte der Passionsblume in unserem Garten gesichtet:Dazu habe ich folgende Erklärung im Internet gefunden:Die Blüte steht als Sinnbild der Passion Christi. Die zehn Blütenblätter außen wurden als zehn von insgesamt zwölf Apostel verstanden, die bei der Kreuzigung anwesend waren.( Judas und Petrus wurden nicht...

Der Weg in die Tiefe

Veröffentlicht: 25.05.2020
„Der Weg in die Tiefe“ führt zum ehemaligen Schacht der Zeche Nachtigall und mitten hin-ein in den Alltag der Bergleute im 19. Jahrhundert. Wie damals die Bergleute, so führt auch uns „Der Weg in die Tiefe“ hinein in den Alltag. Denn im Alltäglichen, im Gehen und Sehen, im Sprechen und Hören, im Schmecken und Riechen und Denken, in jedem...

Hass und Lüge etwas entgegensetzen

Veröffentlicht: 25.05.2020
„Das Schüren von Hass, Lügen, Manipulation von Fakten – das sind die Hauptwaffen der Sünde in der heutigen Welt. Als Christen müssen wir dem etwas entgegensetzen.“ So betont es Großerzbischof Schewtschuk, Oberhaupt der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche. Populistische Politiker, die Hass auf unserem Kontinent verbreiten, Spannungen und...

Worte können viel bewirken

Veröffentlicht: 20.05.2020
Worte können viel bewirken: sie können aufmuntern oder verletzen, Mut machen oder verängstigen.Aber auch Trösten. Jeden Tag sind wir unzähligen Worten "ausgesetzt".Wie gut tun da Worte, die uns stärken, die uns Kraft geben. Und es müssen nicht viele Worte sein.... Weniger ist manchmal mehr, sagt ein bekanntes Sprichwort.Das gilt übrigens auch...

Jeder neue Tag ist einzigartig

Veröffentlicht: 20.05.2020
Jeder neue Tag ist einzigartig.Jeder neue Tag ist eine Chance.Jeder neue Tag will uns sagen:Es geht weiter Ernst Ferstl

Offene Sinne

Veröffentlicht: 19.05.2020
Eine lauschende Seele wünsche ich unsfür die leisen und zarten Klänge des heutigen Tages,für seine Einladung und seinen Lobgesang,für seine Verheißungen und Empfehlungen. Staunende Augen wünsche ich unsfür das ansprechende Gesicht einer blühenden Blume,die majestätische Krone eines Baumes,die eigenwillige Gestalt eines Busches im Garten. Ein...

Der Grund eurer Hoffnung

Veröffentlicht: 19.05.2020
Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen,der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt.1 Petr 3,15b Seid immer bereit, Rede und Antwort zu stehen,wenn euch andere nach der Hoffnung fragen, die euch erfüllt.1 Petr 3, 15b Formulierung aus: Hoffnung für alle Was würdest du denn antworten, wenn jemand diese Frage an dich stellte? Dieser...

Der Herr ist mein Hirte

Veröffentlicht: 04.05.2020
Wie gut tut eszu spüren oder zu wissen:Da ist jemand,der sich um mich kümmert, derfür mich sorgt, der sich um mich sorgt. Gerade in Krisenzeiten, die uns ängstigen und verunsichern,schenkt dieses Wissen Sicherheit, Geborgenheit, Vertrauen. Als Glaubende darf ich gewiss sein,dass neben fürsorglichen Menschen noch EINER da ist,der um mich Sorge...

Maria Eufrasia

Veröffentlicht: 30.04.2020
Wer wahre Liebe zu den Menschen im Herzen trägt, der findet nichts schwierig und scheut keine Anstrengung, denn die Liebe wird zur alleinigen Triebfeser seines Handelns und beeinflusst all sein Tun. Hl. Sr. Maria Eufrasia Pelletier, 1796 - 1868

Internetkirche in Zeiten von Covid-19

Um unseren Website-Besu­chern auch weiter­hin Gottes­diens­te, Im­pulse etc. bieten können, haben wir die "Inter­net­kirche" ins Leben geru­fen. Bleiben Sie alle gesund!

Internetkirche Internetkirche für Kinder Internetkirche für Jugendliche Gebet Corona Pandemie  Videos direkt von uns...

Publish modules to the "offcanvs" position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.