Kooperator-Pfarrer Bruno Comes

Kontaktdaten

Bruno Comes
E-Mail:
Tel: 06531 - 986 92 29

Kooperator-Pfarrer Bruno Comes

Liebe Mitchristen in den Pfarrgemeinden von Lösnich bis Lieser!

Als neu ernannter Kooperator-Pfarrer in der Pfarreien­gemeinschaft Bernkastel-Kues möchte ich an dieser Stelle ein paar Zeilen zu meiner Person schreiben.

Zunächst einmal: Die Überschrift deutet an, dass ein „Lesnijer Jung“ nach vielen Jahren an verschie­denen Stellen im Bistum nun in der Heimat­pfarreien­gemeinschaft zukünftig Dienste wahrnehmen darf. Darüber freue ich mich natürlich besonders!

Ich darf nun einige wichtige Stationen meines Lebens umreißen:

Geboren wurde ich vor gut 53 Jahren in Bernkastel-Kues. Aufge­wachsen bin ich dann in meinem Heimatort Lösnich. In Zeltingen-Rachtig habe ich die Grund­schulbank gedrückt. Es folgen die Jahre am Nikolaus-von-Kues-Gymnasium in Kues. Nach dem Abitur 1985 nahm ich das Studium der Theologie und Philo­sophie in Trier und Freiburg auf. Es folgen Praktika in Idar-Ober­stein und Alsdorf/Westerwald (Diakonatsjahr). 1993 dann Priester­weihe und Heimatprimiz in Lösnich. Meine Kaplans­jahre verbrachte ich in Koblenz-St. Josef. Dem Rhein blieb ich auch an der Vikars­stelle treu und arbeitete in Sinzig-Bad-Bodendorf.

1999 folgte dann meine erste eigene Pfarrstelle: Ich wurde Pfarrer der Pfarreien­gemeinschaft Niederehe in der Vulkan­eifel. Zusätzlich wurde ich 2004 auch zum Dechanten des Dekanats Gerolstein-Hillesheim ernannt.

Ende 2012 schloss sich dann der Stellen­wechsel nach Wittlich an. Fortan war ich Pfarrer der Pfarreien­gemeinschaft Wittlich und gleichzeitig Stell­vertretender Dechant des Dekanats Wittlich. Im Herbst 2019 erreichte mich dann die Anfrage seitens der Bistums­verantwort­lichen, einen Stellenwechsel Richtung Mosel vorzunehmen. Dieser Anfrage habe ich zugestimmt.

Jetzt freue ich mich auf meine zukünftigen seelsorg­lichen Aufgaben bei Ihnen und Euch!

In der Über­schrift dieser Zeilen taucht neben Lösnich auch Lieser auf. Das ist nicht nur damit begründet, dass diese Orte die derzei­tigen „Außengrenzen“ der Pfarreien­gemein­schaft bilden, sondern vor allem damit, dass ich eine private Wohnung in Lieser angemietet habe.

Auf ein gutes Miteinander in der kommenden Zeit bauend und mit herz­lichem Gruß

Ihr Bruno Comes, Kooperator-Pfarrer